Badische Weinmesse: Weinverkostung pur

Badische Weinmesse

Badische Weinmesse

Die Badische Weinmesse reizt mich seit Längerem, nicht zuletzt, weil mein Vater seit einigen Jahren da in der Nähe wohnt. Leider hat es auch dieses Jahr noch nicht geklappt… der jüngste Nachwuchs ist einfach noch nicht so weit 😉 Kurzerhand hat sich also mein Vater „geopfert“ und durfte sich durch diverse badische Weingüter verkosten. Der Bericht folgte auf der Stelle (da ist er offenkundig disziplinierter als ich 😉 ). Einen lieben Dank dafür und Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Julia Bock

P.S. Mich kennen Sie ja… auf dem Bild dann mein Papa dazu 😉

Samstag, Offenburg, Badische Weinmesse. Die ganz großen Namen fehlen… also Zeit für die 2015er Weine der vermeintlich Kleineren… Mit 1 Mio Flaschen nicht klein, aber der Sohn umso sympathischer bei der Präsentation, das Weingut Bimmerle mit wirklich guten Weißweinen- wohl 98% prämiert. Unangreifbar mit seinen Oberklasse- Weinen das VDP- Weingut Wöhrle (Lahr). Hier vor allem Kronenbühl- Grauburgunder und Spätburgunder – sehr sympathisch, dass der Inhaber selbst ohne großes Brimborium seine Weine auf dieser Publikumsmesse präsentiert. Aber eine wirklich tolle Überraschung war die Verkostung beim Weingut Arndt Köbelin vom Kaiserstuhl: die sehr schönen und bei dieser Messe herausragenden 2015er Grau- und Weissburgunder Kabinett trocken finden eine zusätzliche Steigerung schon bei der noch frühen Fassprobe der Lage Lösswand. Trotz intensiver Vanillenoten bleibt eine wunderbare Frucht und dann gleiches bei den roten Spätburgundern: der „normale“, wunderbar kirschfruchtige Holzfassausbau ohne jegliche- leider oft auch auf dieser Messe gefundenen- sehr spitzen Brennigkeit hat eine Barrique-Entsprechung der Lage Lösswand. Nachdem am Vorabend ein 2003-er Grauburgunder von Dr.Heger ein klasse Speisenbegleiter war…diese Lösswand-Weine des JG 2015 haben gleiches Potential zum deutlich günstigeren Preis…die Gutsweine unter 10.-€, die lagerfähigen „Lösswand“-Selektionen zwischen 16.- und 20.-€.
Und zum Abschluss hatten wir noch eine schöne Verkostung der reichhaltigen Whisky-Variationen der Kinzig-Brennerei Martin Brosamer, dessen Kinzigtäler Single Malt sowie die 5- und 8-jährige Abfüllung sehr schön, preislich akzeptabel waren und Lust auf die 12-jährige Abfüllung machen.

Rundum ein süffiges Wochenende!

A. Galle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Messias- Verkostung à la Mädelsabend
Nun sitze ich ja direkt an der Quelle und mein Keller "läuft" vor Wein fast über, was meine Schwester bemüssigte eine Weinverkostung mit ihren Mädels einzufordern. Ehrlich gesagt war das längst überfällig und mir kam es sogar ganz en [...] mehr