Tipp: Unerwartet Gäste? Jetzt den Wein schnell kühlen!

Frappieren

Wein- Tipp: Frappieren

Beim Thema Wein kühlen, mag sich der ein oder andere an die Gute- Nacht- Geschichte von Herrn Fuchs und Frau Elster beim Sandmännchen erinnern, als beide mit dem Neffen von Herrn Fuchs durch einen warmen Sommertag spazierten und gern gekühlten Tee trinken wollten. Herr Fuchs hatte eine einfache Lösung dafür. Er befeuchtete ein Tuch, wickelte es um die Teeflasche und wirbelte diese an einem Seil durch die Luft. Durch die Verdunstung wurde der Tee gekühlt und alle konnten sich an einem kühlen Schluck Tee erfreuen.
Nun ist dieses Vorgehen für Wein bei plötzlich eintreffenden Besuch sicher ungeeignet, dass Prinzip jedoch nicht. Sollte also unerwartet Besuch eintreffen, gibt es ein einfaches Verfahren um den guten Tropfen schnell und halbwegs schonend zu kühlen:frappieren

Sie benötigen dafür nur:

  • einen Kübel
  • Eiswasser
  • Salz
  • und natürlich die Flasche Wein

 

Das Eiswasser kommt mit einer kleinen Handvoll Salz in den Kübel. Anschließend stellen Sie die Weinflasche (sie sollte zwingend noch ungeöffnet sein 😉 ) kopfüber in den Kübel. Und jetzt heißt es ein bisschen Geduld haben. Durch das Kopfüberstellen der Flasche kann der Wein schneller gekühlt werden, als im dicken Flaschenbauch. Das Salz führt bekannter Weise zum Schmelzen des Eises. Dafür wird Energie benötigt und diese kommt aus der Wärme der Flasche. Nach ein paar Minuten richten Sie die Flasche einfach einmal auf und sorgen dafür, dass der kalte Wein aus dem Flaschenhals in der Weinflasche verteilt wird. Stellen Sie jetzt die Flasche wieder kopfüber hinein und lassen Sie sie noch ein paar Minuten stehen. Jetzt können Sie angenehm temperierten Wein ausschenken, da der obere Teil des Weines gut gekühlt sein sollte. Die angefangene Flasche nun einfach normal in den Eiskübel stellen, weiter kühlen lassen und in aller Ruhe die Gäste und den nun wohltemperierten Rebensaft zu genießen.

Ich bin gespannt, welche Erfahrungen Sie mit diesem kleinen Trick machen!

Weinhaltige Grüße

Julia Bock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deutsche Weinbauregionen - Unterschiede und Besonderheiten - Teil 2: Weine aus dem Moselgebiet
Vor kurzem habe ich ein bißchen über Deutschlands östlichsten Weinanbaugebiet erzählt. Im Übrigen gehört Sachsen auch zu den nördlichsten Weinanbaugebieten. Aber nur vom sächsischen Wein zu erzählen und die restlichen 12 deutschen [...] mehr