Rotweinflecken entfernt man mit Salz

Rotweinflecken

Rotweinflecken entfernt man mit Salz

Rotweinflecken entfernt man mit Salz! Den Spruch kennt wahrscheinlich jeder von Mutti. Allerdings reicht es oft nicht, wenn man einfach nur Salz auf den Fleck gibt. Aber auf jeden Fall wird er etwas heller. Das Internet selbst überschlägt sich mit Vorschlägen, wie man dem Problem schnellstmöglich zu Leibe rückt. Einige habe ich an einem alten Stück Teppich ausprobiert… Keine Sorge, ich habe einen Wein genommen, der nicht schmeckt- alles andere wäre ja Alkoholmissbrauch 😉 Für alle Tipps gilt, je eher der Fleck behandelt wird, umso größer sind die Erfolgsaussichten und unbedingt die Farbechtheit prüfen- sonst ist der Fleck am Ende größer als vorher 😉

Tipp Nummer 1: Rotweinflecken entfernt man mit Salz und Kohlensäure

Zuerst wird Salz auf den Fleck gestreut. Ist aber nur sinnvoll, so lange der Fleck noch feucht ist. Das Salz saugt die im Fleck verbliebene Feuchtigkeit und damit auch einen Teil der Farbe auf. Anschließend wird der Fleck mit viel kohlensäurehaltigen Mineralwasser ausgespült. Funktioniert ganz gut und ist v.a. praktisch, wenn sich der Fleck auf einer Tischdecke befindet.

Tipp Nummer 2: Rotweinflecken entfernt man mit Glasreiniger

Eins gleich vorweg: Der Glasreiniger sollte unbedingt klar- also nicht blau!- gefärbt sein. Ansonsten verändert sich nämlich nur die Farbe des Fleckes 😉 und das ist ja nicht unbedingt das Ziel. Das Prinzip ist ganz einfach- aufsprühen, einwirken lassen, trocken tupfen. Fazit funktioniert gut, ABER unbedingt vorab die Farbechtheit des Teppichs prüfen.

Tipp Nummer 3: Rotweinflecken entfernt man mit Weißwein

Ich gebe zu, der Tipp klingt wirklich lustig und NEIN: es geht nicht darum ausreichend Weißwein zu trinken, damit man den Fleck nicht mehr sieht… Die in Weißwein enthaltene Säure soll den Fleck lösen. Insofern einen möglichst säurehaltigen Wein nehmen- beispielsweise Riesling. Wer seinen Weinvorrat etwas schonen möchte- immerhin wurde ja grad schon Rotwein verkleckert, wer möchte da noch Weißwein hinterher gießen?- kann man auch einfach Essig (riecht nicht besonders gut und geht zu Lasten der weiteren Verkostung) oder Zitronensaft (geruchlich schon wesentlich besser) nehmen.

Tipp Nummer 4: Rotweinflecken unterwegs entfernen

Das ist ein Tipp für Rotweintrinker mit kleinen Kindern. 😉 Da hat man nämlich fast immer Feuchttücher (eigentlich für den Babypopo) mit dabei. Egal welche Art von Fleck, einfach mit den Feuchttüchern ausreiben und fertig. Funktioniert in Sekundenschnelle und hat mir schon mehr als einmal das Leben gerettet (zumindest optisch).

Fazit

Es funktionierten bei mir eigentlich alle Tipps. Wobei man dazu sagen muss, dass ich mir vor der Kleckerei auch schon alle Reinigungsutensilien bereit gestellt hatte- sprich schnell reagieren konnte. Es sei der Hinweis gestattet, dass jeder die Experimente bitte auf eigene Gefahr wiederholt und ich nicht vorbei komme um den Fleck nachzubehandeln 😉

Rotweine zum Kleckern gibt es übrigens hier 😉 Ansonsten würde mich natürlich interessieren, welche Tricks Ihnen geholfen haben.

Weinhaltige Grüße

Julia Bock

P.S. Die Tipps gabs übrigens u.a. auf den Seiten „frag-Mutti.de“ und „zuhause.de“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lasst die Korken knallen...Nur was wenn es keine Korken gibt?
Lasst die Korken knallen… Nur was, wenn es keinen Korken gibt. Anlässlich des bevorstehenden Silvesterfestes gibt es diesmal eine kurze Beleuchtung des Streitthemas: „Korken oder nicht Korken, das ist hier die Frage!“ Üblicherwei [...] mehr