Wie gesund ist Wein und wieviele Kalorien hat Wein? Fragen und Antworten rund um das Thema „gesunder“ Wein

Ist Wein gesund? Das französische Paradoxon...

Ist Wein gesund? Das französische Paradoxon…

Immer wieder begegnet mir die Frage- Ist Wein gesund? Spezieller gefragt, ist Rotwein gesund, wieviele Kalorien hat Wein, also macht Wein dick, usw. Fragt man Franzosen und manch einen Wissenschaftler, ob Wein gesund ist, hört man ein überzeugtes „Oui“ oder zu deutsch ja! Obwohl Franzosen genußbetont und häufig auch spät Abends essen, auf Zigaretten nicht verzichten und gern und oft Wein trinken (ich weiß warum ich dieses Land liebe ;-)), haben sie im Vergleich zu anderen Industrieländern seltener Herz- Kreislauf- Probleme. Festgestellt wurde das vom französischen Mediziner Serge Renaud. Die Wissenschaft bezeichnet das als Französisches Paradoxon und sucht und findet die Antwort im Wein.

Im Wein kommen viele „gesunde“ Anti- Oxidantien, sogenannte Polyphenole, vor. Zu diesen Polyphenolen gehören das Resveratol und das Procyanidin. Procyanidin ist gut gegen Arterienverkalkung. Resveratol hält das Herz jung, hilft gegen Fettleber, erhöht das gute HDL- Cholesterin im Blut, hemmt die Virenvermehrung, bremst Krebs und Eiweisablagerungen im Gehirn. Zumindest bei Mäusen und Zellen. Die Wirkung auf den menschlichen Organismus insgesamt ist nämlich noch nicht mit klinischen Studien belegt. Stellt sich also die Frage, ob die Wirkstoffe wirklich in nennenswerten Mengen im Blut ankommen oder bereits vorher abgebaut werden.

Ist Wein nun also gesund? Gemeinhin wird angenommen, dass Chianti gut gegen Herzinfarkt und Riesling gut gegen Alzheimer sein soll, aber auch hier gibt es geteilte Meinungen UND es ist fraglich, ob die noch „gesunde“ Alkoholmenge von max. ein bis zwei Gläsern pro Tag die erforderliche Menge an Resveratol enthält um wirklich einen Effekt zu erzielen.

Resveratol und Procyanidin kommen natürlich nicht nur in Rotwein sondern auch in Traubensaft und Weißwein vor. Allerdings nur in geringeren Mengen, da diese beiden Stoffe vornehmlich in den Kernen und der Haut von Weintrauben und weniger im Saft vorkommen. Aus diesem wird jedoch Weißwein vordergründig hergestellt. Trotz des Vorhandenseins von gesunden Anti- Oxidantien im Wein, darf Wein nicht als bekömmlich verkauft werden, da er Alkohol enthält (EuGH- Urteil).

Nachgewiesen wurde auf jeden Fall in diversen nicht- klinischen Studien, dass Weintrinker weniger Herz- Kreislauferkrankungen haben. Fraglich ist nur, ob es tatsächlich am Wein liegt oder ob Weintrinker einfach insgesamt gesünder leben. Leise Zweifel sind angebracht, denn wir haben ja noch den Faktor Alkohol. Zum einen ist Alkohol- über Gebühr genossen- für sich selbst schon nicht wirklich gesundheitsfördernd, Alkohol wirkt z.B. blutdrucksteigernd. Genießer mit Bluthochdruck sollten also vorsichtig sein. Zum anderen schlägt Alkohol auch ordentlich in der Kalorientabelle zu Buche und hat eine hohe Energiedichte. Immerhin rund 660 kcl auf 1 Liter Wein, was zugegebenermaßen mehr ist als eine Tafel Schokolade hat. „ ‚Aufgrund seiner hohen Energiedichte wird Alkohol meist direkt in Fett umgewandelt, trotzdem nimmt man deshalb aber nicht gleich zu‘, sagt der Kieler Ernährungsexperte Helmut Erbersdobler.“ (Quelle)

Mit anderen Worten: In Maßen und im Rahmen einer gesunden Ernährung genossen, macht Wein auch nicht dick. Und so gilt bei Wein auch weiterhin: „Ein Gläschen in Ehren kann keiner verwehren.“

Und wem es nur um die Gesundheit und weniger um den Nebeneffekt beim Weingenuss geht, der sollte auf Weintrauben umsteigen. Die enthalten nämlich keinen Alkohol und dafür etwas mehr Anti- Oxidantien, auch wenn diese etwas schlechter als die im Wein „Verarbeiteten“ aufgenommen werden können.

Weinhaltige Grüße und weiterhin unbeschwerten Weingenuss!

Julia Bock

P.S. Wein verfügt übrigens auch über einige Vitamine, aber das führt hier zu weit… Vielleicht in einem anderen Blogartikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sommerurlaub, Sommerweine und ein Andenken... oder wie finde ich den richtigen Wein im Urlaub?
Sommerzeit ist Ferienzeit und viele genießen das Wetter in vollen Zügen. Wir nutzen dieses Jahr noch einmal die Chance um außerhalb der Saison Urlaub zu machen. Eins gleicht sich aber völlig unabhängig vom Monat, in dem man seinem Somm [...] mehr