Verdejo… Der Spitzenweißwein aus Rueda

Ich habe neulich in der „Weinwirtschaft“ einen sehr interessanten Artikel über „Kastiliens Weißweinikone Rueda“ gelesen und

Javier Rodriguez: Spanischer Wein- Sanzo Verdejo Frizzante und Sanzo Tempranillo Frizzante

Javier Rodriguez: Spanischer Wein- Sanzo Verdejo Frizzante und Sanzo Tempranillo Frizzante

musste sofort an meinen Lieblingswinzer Javier Rodriguez denken. Einer meiner Favouriten von ihm für den Sommer ist der Verdejo Frizzante, den man sich natürlich beim Lesen des entsprechenden Artikels unbedingt zu Gemüte führen sollte 😉

Optimaler Weise gut gekühlt. Für den Sommer nicht nur aufgrund der Aromen von Melone, Apfel und Zitronen geeignet, sondern auch weil er lediglich 10 % Alkoholgehalt hat. Damit zählt er zu den leichteren Weißweinen und kann definitiv auch schon mal zum Nachmittag genossen werden. 😉

Die Verdejo- Traube wurde übrigens im 11. Jahrhundert von Nordafrika nach Spanien eingeführt und hat sich hier hervorragend angepasst. Auch wenn die „Weinwirtschaft“ unterschwellig moniert, dass eine breitere „Auffächerung des Angebots“ von Weißweinen aus Rueda- also weg von reinen Verdjeo- Weinen hin zu Verdejo- Sauvignon- Cuvées- notwendig ist, gehört für mich ein guter Verdejo Frizzante von Rodriguez einfach zum Sommer dazu! Mit über 53 Mio produzierten Flaschen 2014 und einer Anbaufläche von über 10.000 ha ist der Rueda- Verdejo auch nach wie vor Spitzenreiter im Absatz. 80 % der Produktionsmenge trinken die Spanier übrigens selbst. Als Exportland stehen wir hinter Holland (mit über 3,3 Mio Flaschen) auf Platz 2. Über 2,3 Mio Flaschen wurden 2014 nach Deutschland verkauft. Sicher, davon ist nicht jeder von meinem Lieblingswinzer, nicht jeder als Frizzante ausgebaut und sicher auch (noch) nicht jeder getrunken, aber das Potential auf dem hiesigen Markt dürfte meines Erachtens wachsen. Vor allem, wenn tatsächlich- wie im Artikel angerissen- die Cuvées sich weiterentwickeln.

Verdejo lässt sich hervorragend ohne Begleiter trinken. Wer doch „Gesellschaft“ mag, dem sind kaum Grenzen gesetzt. Leichte mediterrane Küche, gern auch vom Grill, eignet sich genauso gut wie verschiedene Fischgerichte. Übrigens gibt es von besagten Lieblingswinzer (Javier Rodriguez) noch jede Menge anderer Spitzenweine, die regelmäßig diverse Auszeichnungen einheimsen. Völlig zu Recht wie ich finde. Wer mag, kann dazu hier auch nochmal lesen oder kostet einfach mal den Lacrimus 5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kochschule einmal anders...
Seit einiger Zeit bin ich regelmäßig in eine Kochschule in Bautzen eingeladen (Tischlein-deck-dich) um dort- passend zum Essen- meine Weine zu präsentieren. Eine wirklich spannende Sache. Für mich am interessantesten sind eigentlich die [...] mehr